user_mobilelogo

 

Berichte aus dem Schuljahr 2021/22

 

Berichte aus den vergangenen Schuljahren finden Sie im ARCHIV!

Muh, Mäh und Kikeriki
Schule am Bauernhof bei Familie Halbfurter

 

„Neues erfahren, Lernen und Begreifen mit allen Sinnen“ ist das Motto von „Schule am Bauernhof“. Die Kinder der 2b-Klasse konnten bei einem Besuch des Bauernhofs der Familie Halbfurter in Stribach, Dölsach das bäuerliche Leben, die Tiere und die damit verbundene Arbeit hautnah kennenlernen und miterleben. Familie Halbfurter beherbergt auf ihrem Bauernhof Kühe, Schweine, Pferde, Hühner und immer wieder auch kleine bei der Mahd aufgefundene Rehkitze, die sie gemeinsam mit Hilfe aller Familienmitglieder aufziehen. Die „Stars“ des Hofes waren für Kinder an diesem Tag die Schweine. Die Schweine sind Besuch gewöhnt und sehr zutraulich, weshalb die Kinder sogar auf ihnen „reiten“ durften. Bei sehr sommerlichen Temperaturen ist es wichtig, die Schweine vor einem Sonnenbrand zu schützen. So war es den Schülerinnen und Schülern erlaubt, den Tieren mit einer ausgiebigen kühlen Dusche das Leben versüßen.    

Auch die Herkunft unserer Lebensmittel war ein zentraler Inhalt des Lehrausganges. Unter anderem baut Familie Halbfurter Getreide, Kartoffeln und Hanf auf ihren Feldern an. Von der besonderen Qualität der Produkte konnten sich die Kinder bei einer gemütlichen Jausen-Pause überzeugen. Gemeinsam verspeisten wir im Garten frisch geerntete und gekochte Frühkartoffeln mit Butter und Milch.

Nach dieser Stärkung zeigten die Bäuerin Karin und der Bauer Michael den Kindern, wie Kühe „per Hand“ gemolken werden. Was auf den ersten Blick einfach aussah, war in der Praxis doch schwieriger als gedacht. Die Kinder übten eifrig an Modell-Eutern. In einem kleinen „Melk-Wettbewerb“ zwischen Buben und Mädchen konnten alle ihre „Melk-Qualitäten“ unter Beweis stellen.

Alle genossen den rundum gelungenen Vormittag und konnten wertvolle Erfahrungen zum Thema „Leben am Bauernhof“ sammeln.